Herzlich willkommen bei der Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte!

Wir sind Ansprechpartner*innen für alle Anwohner*innen, Bürger*innen, Initiativen, Vereine, Netzwerke in den Sozialräumen Neu-Lichtenberg, Friedrichsfelde Süd und Friedrichsfelde Nord.

Wir informieren und beraten im Rahmen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit zu allen Themen rund um Bürgerhaushalt, Kiezfonds, Bürgerjury, Kiezmanagement, Kiezentwicklung, Nachbarschaftsinitiativen, ehrenamtliche und freiwillig engagierte Projekte.

Wir unterstützen die lokale Trägerlandschaft bei kooperativen, sozio-kulturellen Projekten und initiieren und pflegen hilfreiche Netzwerke. Unser Ziel ist es, Herausforderungen im Sozialraum gemeinsam mit den Aktiven im Kiez anzugehen und zu lösen.

Die Stadtteilkoordination ist ein gefördertes Projekt des Bezirks Lichtenberg. Wir arbeiten eng mit der Organisationseinheit Sozialraumorientierte Planungskoordination (OE SPK), der Stabsstelle Bürgerbeteiligung und weiteren Fachämtern zusammen. Gemeinsam mit dem Bezirk entwickeln wir Handlungskonzepte und Formate für eine gelebte, nachhaltige Partizipation der Menschen in Lichtenberg Mitte.

11. November 2020

Massower Lichtermeer

Lampions basteln und den Massower Kiez zum Leuchten bringen

Liebe Eltern, Kinder, Großeltern und Anwohner*innen,

wir möchten mit Euch als Auftakt in die Adventszeit eine Lichterkette im Massower Kiez gestalten. Wir bringen die Lichterkette mit und ihr bringt Eure selbstgebastelten Lampions vorbei, die wir dann auf die einzelnen Glühbirnen verteilen.  

Wann? Donnerstag, den 26.11.2020, 16:30 Uhr bis Sonntag 29.11.2020, 20:00 Uhr              
 
Wo? zwischen Spielplatz und neuer Sportanlage im Massower Kiez

Bastelsets für die Lampions könnt ihr ab dem 16.11.2020 zu den Öffnungszeiten (Mo, Di + Do: 10 - 17 Uhr) im Awo "Margaretentreff" abholen.     

Gebastelte Lampions könnt ihr ebenfalls im AWO "Margartentreff" vorbei bringen.

Wir freuen uns auf Euch!

01. Oktober 2020

Gestalte mit uns den Foto-Kiez-Kalender Lichtenberg Mitte 2021

Gesuchte Motive - Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!
Im Kiez-Kalender wollen wir gerne die unterschiedlichen Seiten von Lichtenberg Mitte präsentieren ob Einblicke im Tierpark oder Hochhauskulise in Friedrichsfelde. Der Motivauswahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es müssen nicht nur besonders schöne oder ausgefallene Motive sein, auch Ungewöhnliches oder Alltägliches kann abgelichtet werden. Wer im kommenden Jahr sein Kiez-Bild im Kalender erblicken möchte, sollte sich auf die Suche nach dem besten Fotomotiv machen.

Teilnahmebedingungen

Die Fotos können bis zum 01. November 2020 per E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.

Alternativ können Sie Ihre Fotomotive persönlich in digitaler Form, zum Beispiel auf einer CD oder einem USB-Stick, im Büro in der Sewanstraße 178 abgeben.
Wichtig: Das Foto muss in Querformat und möglichst hoher Auflösung gespeichert sein.

Fototitel, Ort und Datum der Aufnahme sind dabei optionale Angaben.
Auswahl der Bilder
Eine Jury aus Anwohner*innen und Akteur*innen wählt die Fotos aus.

Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

05. August 2020

Her mit Ihren alten Brillen!

Sind Sie oder kennen Sie Brillenträger*innen? Bei denen sammeln sich ja gern mal alte, nicht mehr genutzte Brillenmodelle in der Schublade. Her damit! Denn ab 13. August steht bei uns im Büro eine Brillensammelbox.

Unter dem Motto „Brillen spenden – Sehen schenken“ sammeln wir damit gespendete Brillen, die im Anschluss katalogisiert, verpackt und im funktionsfähigem Zustand dem gemeinnützigen Projekt „BrillenWeltweit“ übergeben werden. Im Rahmen dieses Projekts erhalten bedürftige Sehbeeinträchtigte in Entwicklungsländern eine aufgearbeitete Brille. Denn dort kostet ein selbstverständliches Hilfsmittel wie eine Brille für viele oftmals das fast zehnfache eines Monatslohns.

Die Brillen können ab 13. August in der Regel zu unseren üblichen Öffnungszeiten (Mo bis Do, 10 - 15 Uhr) bei uns abgegeben werden.

Eine Liste aller aktuellen berlinweiten Sammelorte finden Sie über die Webseite der SenUVK.

Brille glasses 3002608 1920 Bild von Mabel Amber auf Pixabay cut

02. Juli 2020

Bruderland ist abgebrannt. Eine Ausstellung zur Geschichte der Vertragsarbeiter in der DDR

1989 lebten über 90.000 Vertragsarbeiter aus anderen sozialistischen Staaten in der DDR, rund zwei Drittel davon aus Vietnam. Mit dem Zusammenbruch der DDR geht ein großer Teil der Vertragsarbeiter in die Heimat zurück. Diejenigen die bleiben, stehen durch die Schließung der Wohnheime buchstäblich auf der Straße.

Die Ausstellung will ein Bild vom Alltag der Vertragsarbeiter*innen zeichnen, die blieben und sich ihr zu Hause hier erkämpft haben.

Wo? AWO Margaretentreff Zachertstr. 52 10315 Berlin
Wann? Vom 1. Juli bis 21. August 2020, Öffnungszeiten: Mo + Di 11- 17 Uhr und Do von 10 - 16 Uhr

Eine Kooperation des Runden Tisch Politische Bildung und des AWO Margaretentreff